STARTSEITE       AKTUELLES       STADTVERBAND     
CDU Fraktion Stadthagen

CDU Schaumburg

CDU Deutschlands

CDU Niedersachsen

___________________________________
___________________________________
__________________________________
___________________________________
Burkhard Balz MdEP

JU Stadthagen

JU Schaumburg

Maik Beermann MdB
___________________________________
___________________________________
___________________________________
CDA Deutschlands

MIT Deutschlands

KPV Deutschlands

FU Deutschlands
___________________________________
___________________________________
___________________________________
___________________________________
© 2016 CDU Stadthagen

CDU-Stadthagen setzt weitere Kindergartenplätze an erste Stelle
Ratsfraktion stimmt Kita – Neubau einmütig zu / Krippenplätze werden riesige Herausforderung


„Vor allem anderen werden wir in den kommenden Jahren weitere Kindergärten einrichten und die Zahl der Krippenplätze mehr als verdoppeln müssen!“ Dieses interne Fazit zogen der Stadtverbandsvorsitzende Jens Klugmann und der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Heiko Tadge am Tag nach der Ratssitzung in Stadthagen. „Wir stimmen dem Neubau einer Kindertagesstätte mit fünf Gruppen, die voraussichtlich „Am Holzwinkel“ entstehen wird, einmütig zu“, hatte am Montagabend der Vorsitzende des Fachausschusses Gunter Feuerbach für die Fraktion erklärt. Die neue Kita soll für zwei Krippengruppen mit 30 Kindern, einer Integrationsgruppe und einer altersübergreifenden Gruppe mit jeweils 18 Kindern, sowie einer Regelgruppe mit 25 Kindern geplant werden.

Damit erreichen wir im Krippenbereich eine mögliche Bedarfsdeckungsquote von 25 Prozent der Kinder unter drei Jahren und bleiben weiterhin deutlich unter der Bedarfsprognose von 65 Prozent, die heute als Planungsgröße angenommen wird“, sagte Gunter Feuerbach. Alleine wenn der Standard von Bückeburg als Vorgabe genommen würde, bräuchten wir eine Verdoppelung der Krippenplätze. „Dies wird eine riesige Herausforderung für die Finanzen der Stadt!“ Auch wenn für die absehbaren Neubauten der Kitas mit erheblichen Investitionszuschüssen gerechnet werden könnte, sei die Belastung durch die Bewirtschaftungskosten, die mit rund 55 Prozent aus dem Stadtsäckel zu begleichen seien, gravierend und dauerhaft.

Um den aktuellen Bedarf für 53 bereits für diesen Sommer angemeldete Kinder aufzufangen, ist die Verwaltung intensiv bei der Vorbereitung von Übergangslösungen, die möglichst zeitnah greifen sollen. „Die Stadt wird dabei aber keinesfalls auf Räumlichkeiten oder Gebäude zurück greifen, die von anderen Gruppen genutzt werden“, sagte Heiko Tadge zu. Eine Diskussion wie in Bückeburg werde es in der Stadt nicht geben. Für die CDU stünden Lösungen im Vordergrund, die auch über einen längeren Zeitraum genutzt werden könnten. Dies gelte für den Ausbau in Enzen oder eine Container-Lösung „Am Obstanger“.

 




IMPRESSUM    KONTAKT

Mitgliederversammlung  2017

16.08.2017, 18.30 Uhr
Ratskeller Stadthagen

 

Juni 2017

CDU-Stadthagen setzt weitere Kindergartenplätze an erste Stelle

Mitgliederversammlung  2017

16.08.2017, 18.30 Uhr
Ratskeller Stadthagen